Online-Netzwerkdienstag der Kreativwirtschaft, 8. Dezember, 19 Uhr

02. Dezember 2020

News

Ein virtueller Zuschauerraum begleitet erstmals den Livestream

Der Netzwerkdienstag der Regensburger Kultur- und Kreativwirtschaft kommt am 8. Dezember um 19 Uhr online auf den Computer. Parallel zum Livestream aus dem Degginger können sich alle Teilnehmer in einem virtuellen Zuschauerraum beim Anbieter Zoom vernetzen und chatten. Nach der Veranstaltung stehen die Referentinnen und Referenten hier für vertiefenden Nachfragen zur Verfügung. Der Livestream des Abends ist frei auf dem YouTube-Kanal des Degginger verfügbar. Für den virtuellen Zuschauerraum ist eine Anmeldung bis Dienstag, 8. Dezember um 12 Uhr unter kreativ@regensburg.de nötig.

Inhaltlich greift der Abend wie immer aktuelle Themen auf, die für das Regensburger Kreativcluster spannend sind. Antonie Angerer, Gründerin von I: project space und tria publishing, berichtet von einem Regensburger Kunstprojekt in China.

Armin Mayer vom Amt für Stadtentwicklung und Bernd Rohloff vom Architekturkreis Regensburg stehen Rede und Antwort zum Regensburg-Plan 2040. Vor kurzem startete die Öffentlichkeitsbeteiligung zu dem Stadtentwicklungsplan, mit dem die Stadt Regensburg die Weichen für die kommenden 20 Jahre stellen will.

Der bayerische Rockintendant Bernd Schweinar wirft einen Blick auf das Befinden der Musik- und Kulturwirtschaft unter Pandemiebedingungen und auf die Wirksamkeit der Fördermaßnahmen.

Das Regensburger Architekturbüro Pure Gruppe hat mit seinem virtuellen 3D-Haus-Konfigurator Mr+Mrs. Homes einen 1. Platz beim „Smart Building, Smart Construction Innovation World Cup 2020“ geholt. Mario Mirbach, Geschäftsführer PURE Beteiligungs GmbH / PURE APPLIKATION GmbH & Co.KG, berichtet von dem Projekt.

Wie immer präsentieren die Veranstalter, der Verein Forum Kreativwirtschaft und das Clustermanagement der Stadt, Neuigkeiten aus der Branche. Livemusik von Luisa Funkenstein umrahmt die Veranstaltung.

Weitere Infos: www.forum-kreativwirtschaft.de